Gestaltungsgesetze

Like:

Das Gesetzt der Erfahrung
Das Gesetzt der Erfahrung ist essentiell wichtig für andere Gestaltungsgesetze (z.B. Gesetz der Geschlossenheit). Durch die vielen Sinneseindrücke die uns im Alltag begegnen, können wir unvollständige Formen im Kopf vervollständigen. Ein gutes Beispiel ist die abstrakte Kunst, denn Formen die so eigentlich nicht existieren, können so von uns identifiziert werden. Die Wirkung des Gesetz kann zu außergewöhnlichen Gestaltungsergebnissen führen.

Das Gesetz der Geschlossenheit
Durch die visuellen Eindrücke, die uns im Alltag begegnen hat sich unsere Wahrnehmung so eingestellt, dass wir zusammengehörende Formen erkennen die eigentlich nicht konkret dargestellt werden, bzw. Visuelle gar nicht vorhanden sind. Unsere Wahrnehmung ist darauf konditioniert Unvollständiges zu vervollständigen. Am besten lässt sich dies anhand eines Beispiels aufzeigen.

Das Gesetz der Gleichheit
Objekte gleicher Farbe, Größe, Form und Anordnung werden als Zusammengehörig angesehen. Am stärksten greift das Gesetzt der Gleichheit bei Farbe. Gestaltungsgesetze können sich untereinander auch stören und Effekte aufheben. So ist es auch beim Gesetz der Gleichheit wenn das Gesetz der Nähe ins Spiel kommt.

Das Gesetz der Nähe
Elemente die nah beieinander liegen, werden als zusammengehörig wahrgenommen. Anhand dieses einfachen Effekts orientiert sich das Gesetz der Nähe. Das Gesetz ist auch übergreifend auf Farbe und Form anwendbar. In der Gestaltung sollte also immer darauf geachtet werden, dass Informationen die Zusammengehören (wie Formen, Schrift etc.) auch entsprechend nah beieinander liegen.

Hicks Gesetz & KISS
Anhand des Hickschen Gesetz lässt sich die Reaktionsentscheidung eines Menschen in Abhängigkeit des Informationsgehalt erklären. (Reaktionsentscheidung in Abhängigkeit des Informationsgehalts). Je mehr Informationen auf den Betrachter einwirken, desto länger braucht er um das Gesehene zu verarbeiten und zu begreifen. Überträgt man das Gesetz auf die Gestaltung, sollte darauf geachtet werden Informationen klar und einfach darzustellen, damit sie vom Betrachter erfasst werden können.